Herren mit nächstem Heimsieg

Nachdem man Tabellenführer Kirchberg am letzten Sonntag zu Hause geschlagen hat, empfingen unsere Herren an diesem Spieltag den Meeraner SV IV in der Hirschfeld-Arena. Bei widrigen Wetterbedingungen lautete das Endergebnis nach mäßigem Spiel 3:0 (2:0).

Zu Beginn des Spiels taten sich beide Mannschaften mit dem tiefen Rasen schwer. So kam zunächst auch kein richtiger Spielfluss zustande. Lediglich Heine kam zum Abschluss, setzte den Ball aber knapp neben das Tor. Im Zweikampfverhalten ließen die Hausherren noch die Aggressivität der letzten Spiele vermissen. Trotzdem waren die Bemühungen da, schnell ein Tor zu erzielen und sich eine gewisse Sicherheit zu verschaffen. Nach knapp zehn Minuten war es dann auch soweit. Die Gäste können einen Angriff im Strafraum nur unzureichend abwehren, sodass der Ball Schällig vor die Füße fällt. Dieser lässt sich nicht zweimal bitten und netzt zur 1:0 Führung aus Nahdistanz ein (12.). Der erste Schritt war gemacht. Das Spiel besserte sich jedoch wenig. Unnötige Fehler beim Abspielen oder zu ambitionierte Dribblings verhinderten weitere gute Chancen. Da aus dem Spiel keine große Torgefahr entstand, brauchte es einen Elfmeter für das zweite Tor. Vorausgegangen war ein Foul an Schällig, der auf dem Weg zum Tor gefoult worden war. Zum fälligen Strafstoß trat Pötzsch an und verwandelte diesen gewohnt souverän (22.). Meerane tauchte so gut wie nicht vor dem Hirschfelder Tor auf. Gefährlich wurde es das eine oder andere mal lediglich durch riskante Abspiele in der Hirschfelder Defensive. Vor der Pause hatte Nötzold noch die Chance, die Führung weiter auszubauen. Er verfehlte allerdings aus dem Rückraum das Gäste-Gehäuse knapp.

Das Spiel im zweiten Durchgang war viel Stückwerk. Einfache Pässe kamen nicht an und Bälle gingen schnell verloren. Auch Flanken fanden meist keinen Abnehmer. Schällig kam im Strafraum in aussichtsreicher Position an den Ball, konnte aber nicht abschließen. Auch ein Solo von Schwarz von der Mittellinie bis in den Strafraum wurde kurz vor dem Abschluss geklärt. Der Wille, noch weitere Tore zu erzielen, war durchaus zu sehen, die spielerische Ordnung war allerdings ausbaufähig. Trotzdem kam Hirschfeld noch zum dritten Treffer. Wieder brauchten sie dafür eine Standardsituation. Pötzsch schlug einen Freistoß von halblinks an den Fünfmeterraum, wo Schällig den Ball wuchtig ins Tor verlängerte (53.). Von den Gästen war weiterhin nichts in der Offensive zu sehen. Hirschfeld schaffte es jedoch auch nicht, weitere gute Möglichkeiten zu kreieren. So blieb es beim 3:0.

Fazit: Dass man mit der Art und Weise des Auftritts nicht zufrieden sein kann, war allen klar. Trotzdem haben wir gewonnen und weitere drei Punkte geholt. Darauf kommt es am Ende an. Jetzt stehen drei spielfreie Wochenenden an, in denen man durchschnaufen und die Verletzungen auskurieren kann, um am 12.05.19 im nächsten Heimspiel wieder voll anzugreifen.

Aufstellung: Pfleger – Hendel, Wandelt, Schwarz – Dobkowitz, Fliegner (65. Groß), Pötzsch, Heine, Hoffmann (46. Hartmann) – Schällig, Nötzold
Tore: 1:0 Schällig (12.), 2:0 Pötzsch (22., FE), 3:0 Schällig (53.)
Karten WGH: 1 x Gelb
Zuschauer: 5

Spiel auf fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.