Punktspiel: SV Planitz gegen Spielgemeinschaft Ebersbrunn/Hirschfeld

Am 30.10.2016 trafen zwei unmittelbare Konkurrenten aufeinander, denn die Spielgemeinschaft Ebersbrunn/Hirschfeld war zu Gast beim SV Planitz. Das Spiel stand unter keinem guten Ohmen, denn die Spielgemeinschaft musste auf drei erfahrene Spieler verzichten. Dennoch gab es nur ein Ziel, einen Sieg erringen. Doch nach einem groben Abwehrfehler schoss der SV Planitz in der dritten Spielminute das 1:0. Die Gäste wussten um die Wichtigkeit dieses Spiels und ließen sich davon nicht entmutigen. In der sechsten Minute versuchte es ein Abwehrspieler der Spielgemeinschaft von der Mittelinie aus. Leider flog der abgegebene Schuss nur knapp über das Tor. Im Gegenzug zeigte der SV Planitz, dass sie brandgefährlich sind indem sie in der achten Spielminute das 2:0 erzielten. Der Anschlusstreffer folgte aber gleich im Gegenzug. Durch einen straffen und präzisen Schuss aus kurzer Distanz erzielte der Stürmer der Gäste das verdiente 2:1. Beide Mannschaften kämpften nun um jeden Ball und schenkten sich nichts. Es gab auf beiden Seiten eine Vielzahl an Chancen. Nach einem Einwurf der Gastgeber versuchte der zurückgerückte Stürmer per Kopf zu klären. Dieser Versuch scheiterte jedoch und der Ball flog über den Torwart in das eigene Tor zum zwischenzeitlichen 3:1. Ende der ersten Halbzeit wechselte die Gastmannschaft noch einmal aus und versuchte mit frischen Kräften den erneuten Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einer scharf hereingegebenen Ecke für die Spielgemeinschaft Ebersbrunn/Hirschfeld schoss der Spieler direkt aufs Tor. Der Torwart hielt jedoch den Schuss mit einer ausgezeichneten Parade.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Nach einem Missverständnis zwischen den Abwehrspielern der Gäste nutzte der Planitzer Stürmer die Gelegenheit und schoss aus kurzer Distanz das 4:1. Es wurde ein zerfahrenes Spiel, da beide Mannschaften bis zum Letzten kämpften. In der 26. Minute fiel endlich das zweite Tor für die Gäste. Den Schuss konnte der Planitzer Torhüter nur abprallen lassen, sodass ein Spieler die Chance gekonnt nutzte. In den folgenden zehn Spielminuten lagen die Torchancen dennoch klar beim SV Planitz. Doch die Mannschaft der Spielgemeinschaft gab nicht auf! So konnte der Torwart aus Ebersbrunn einen Schuss des Planitzer Stürmers halten. Auch ein Spieler rettete in letzter Sekunde und spitzelte den Ball vom Fuß eines Planitzer Spielers. Dann – nach einem Einwurf – erzielte der Stürmer der Spielgemeinschaft aus beträchtlicher Entfernung das 4:3 (40.). Gleich im Anschluss wurde das Spiel abgepfiffen.

Spiel auf fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.