Punktspiel: Spielgemeinschaft Ebersbrunn/Hirschfeld gegen SG 48 Schönfels

Zum letzten Punktspiel der Hinrunde war die Mannschaft der SG 48 Schönfels in Ebersbrunn zu Gast. Die Spielgemeinschaft wollte die Hinrunde erfolgreich abschließen. Die Trainer der Spielgemeinschaft konnten aus dem vollen Personal schöpfen.
Die Gastgeber machten von Anfang an Druck und spielten sofort auf das gegnerische Tor. Sie erspielten sich einige gute Chancen, die jedoch entweder leichtfertig vergeben oder in letzter Sekunde durch einen gegnerischen Spieler vereitelt wurden. Die Gäste aus Schönfels verteidigten mit allen Spielern im eigenen Strafraum, sodass sich kaum Platz für einen guten Pass bot.
Durch einen Wechsel bei den Gastgebern in der zehnten Spielminute sollte alles besser werden. Der eingewechselte Spieler spielte einen guten Pass zu einem Mitspieler, welcher auf das Tor schoss. Der Ball wurde jedoch durch einen Gegenspieler über das Tor gelenkt. Die anschließende Ecke wurde scharf und flach in den Strafraum gebracht, wodurch der Stürmer locker den Ball in die lange Ecke zum verdienten 1:0 schob. In der 16 Spielminute gab es dann die erste Ecke für die SG 48 Schönfels. Nun wurde das Spiel interessant. Der Stürmer der Hausherren rannte mit dem Ball über das gesamte Spielfeld und schoss den Ball unhaltbar zum 2:0 in das Tor.
Zum Ende der ersten Halbzeit wechselte die Spielgemeinschaft nochmal kräftig aus. Die frischen Kräfte machten sich bemerkbar. Dadurch konnte ein Abschlag vom Torwart abgefangen werden. Mit einem guten Pass in den Zwischenraum der Abwehr stand plötzlich der Stürmer der Spielgemeinschaft alleine vor dem Torwart. Ein platzierter Schuss zum 3:0 war die Folge. In der 20. Spielminute erzielten die Hausherren das 4:0. Vorrausgegangen war ein Einwurf der Spielgemeinschaft, welcher mit einem guten Pass zum Torschützen weitergeleitet wurde. Dieser hatte genug Platz, um auf das Tor zu laufen und mit einem guten Schuss abzuschließen.

Die Zuschauer hofften auf weitere Tore für die Gastgeber. In der 22. Spielminute vergab ein Spieler der Spielgemeinschaft eine große Chance. Er lief allein auf den Torwart zu, welcher aber glänzend hielt. Nur eine Minute später rettete der Torhüter aus Schönfels ein erneutes Mal und fing eine Hereingabe ab. Der anschließende Abschlag wurde jedoch vom Abwehrspieler der Gastgeber abgefangen und direkt wieder vor das Tor gebracht. Der Stürmer nahm an und schob den Ball zum 5:0 in das Tor. Die Hintermannschaft der SG 48 Schönfels war nun geknackt und der Wille gebrochen. In der 26. Spielminute wurde von den Gastgebern gut nach vorn gespielt. Durch ein tolles Abspiel zum freistehenden Stürmer an der Strafraumgrenze, hatte dieser die Chance auf das 6:0.
Der Spieler verwandelte unhaltbar zum verdienten Treffer. Es ergaben sich nun Chancen im Minutentakt. Einige Chancen wurden jedoch, wie schon am Anfang der ersten Halbzeit, zu leichtfertig vergeben. So setzte sich ein Spieler gut gegen zwei Gegenspieler durch und schoss überhastet an das Außennetz. Der folgende Abstoß wurde direkt zu unserem Spieler gespielt, sodass dieser nur noch in das leere Tor schießen brauchte. Das 8:0 war die Folge.
Die Spieler aus Schönfels versuchten dennoch am Spiel teilzunehmen und sich Chancen zu erspielen. Der Ball wurde von der gutstehenden Abwehr abgefangen und im Gegenzug machten es die Hausherren besser. Ein Spieler lief ein weiteres Mal alleine auf das gegnerische Tor zu. Der Torwart konnte den Schuss jedoch nur nach vorne prallen lassen. Den Nachschuss zum 9:0 konnte der Torwart aber nicht verhindern.
In der 33. Spielminute kam die Mannschaft aus Schönfels doch noch gefährlich vor das Tor. Mit einem scharfen Schuss sollte der Ehrentreffer erzielt werden, doch dieser ging knapp über das Tor. Das 10:0 fiel nach einer Ecke der Gastgeber. Der erneut eingewechselte Spieler nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gäste im Strafraum und schob den Ball mit einem guten Schuss über die Torlinie. Nur eine Minute später fing der Stürmer der Hausherren erneut einen Abschlag des Schönfelser Torwarts ab und schoss von der Grenze des Strafraumes den Ball zum 11:0 ein.
Kurz darauf wurde das Spiel abgepfiffen.

Spiel auf fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.