Verdiente Niederlage in Planitz

   1. Mai 2013   Kommentare deaktiviert für Verdiente Niederlage in Planitz

Mit einer 1:2-Niederlage gegen den SV Planitz 2 ging der 1.FC WeißGrün Hirschfeld schlussendlich verdient als Verlierer vom Platz. Aufgrund der starken Schlussphase wäre jeoch durchaus ein Unentschieden möglich gewesen. Trainer Lutz Meichsner musste sein Team im Vergleich zum Spiel gegen Wilkau-Haßlau auf 3 Positionen ändern: Langosch, Seltmann und Gerisch rückten für Hillmann, Gündel und den angeschlagenen Remtisch in die Startelf.
Die Partie begann unspektakulär und ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten ordentlich, konnten sich zunächst aber keine Chancen erarbeiten. Erstmals gefährlich wurden die Gastgeber in der 13.Minute, indem man nach einer spielerisch guten Aktion zum Abschluss kam und Hendel nur zur Ecke klären konnte. Im Gegenzug eröffnete sich Platz zum Kontern für die Gäste, doch Heymann verzog deutlich. In der Folge spielten fast ausschließlich die Hausherren und erarbeiteten sich somit eine Vielzahl an Chancen (17., 19., 20., 21., 22.). Vor allem der pfeilschnelle Schneider brachte die Hirschfelder Schwinger und Groß immer wieder in Probleme. Die Gäste können sich bei Hendel bedanken, der sein Team gegen bissige Planitzer lange Zeit im Spiel hielt. Nach gut einer halben Stunde konnte Langosch endlich für Entlastung sorgen, indem er eine Ecke herausholte (32.), die jedoch nichts einbrachte. Kurz darauf steckte Gerisch auf Langosch durch, der jedoch im Abseits stand (34.). Die wohl bisher beste Chance auf Seite der Hirschfelder hatte Heymann mit einem Freistoß aus 30 Metern, welcher den Planitzer Schlussmann zu einer Parade zwang. Den Abpraller konnte Langosch allerdings nicht verwerten, da er im Abseits stand (37.). Auch die Gastgeber erarbeiteten sich weitere Chancen, vergaben jedoch meist kläglich (36., 38., 42., 44.). Auch die Gäste wurden nochmal gefährlich: nach Freistoß durch Franke legte Seltmann den Abpraller zurück, Heymann’s Schuss verfehlte sein Ziel jedoch (41.). Franke’s Schuss dagegen kam zwar auf’s Tor, war jeoch zu schwach und somit kein Problem für den Keeper der Gastgeber (45.). In Anbetracht der vielen dicken Chancen seitens der Hausherren ging es mit einem aus Hirschfelder Sicht glücklichen 0:0-Pausenstand in die Kabinen.
Im zweiten Durchgang waren es zunächst die Gäste, die sich bemühten. So kam Langosch an Bagehorn’s Flanke aus dem Halbfeld nicht ganz ran (4.), kurz darauf kam ebenfalls Langosch nach ähnlicher Aktion nicht richtig zum Abschluss (6.). Im Gegenzug nutzte Planitz den Plantz zum Kontern aus, Hendel klärte zur Ecke. Als noch nicht einmal 10 Minuten in Durchgang Zwei gespielt waren, kam schließlich, was kommen musste: die Planitzer schickten ihren schnellen Stürmer über links, dieser ließ Gerisch und Bagehorn stehen und legte mustgergültig zurück, sodass der aufgerückte Mittelfeldspieler, welcher Graube davongelaufen war, nur noch zur verdienten 1:0-Führung einschieben musste (53.). Hirschfeld war zwar weiterhin bemüht, konnte aber keine Chancen kreieren. So ging Langosch zwar lang und spielte quer, allerdings war keiner mitgelaufen (57.). Kurz darauf wurde Heymann von Langosch zu lang geschickt (60.). Planitz erspielte sich weiter gute Chancen, Hendel und Bagehorn klärten dabei z.T. in größter Not (49., 65., 68.). Durch eine Fehlentscheidung des sonst guten Schiedsrichters Marcel Barthold, welcher ein klares Foul an Schwinger im Hirschfelder Strafraum komplett übersah, obwohl sein Assistent sofort die Fahne hob, gelang Planitz schließlich der zweite Treffer (70.). In der Schlussphase zogen sich die Gastgeber immer mehr zurück und Hirschfeld kämpfte um den Anschlusstreffer, welcher schließlich etwas glücklich aber nicht unverdient auch fiel: Heymann’s Freistoß ging wieder einmal ans Aluminium, sprang jedoch von der Unterkante der Latte ins Planitzer Tor (80.). Die Gäste gaben nochmal alles, der eingewechselte Remtisch brachte auch noch einmal etwas Schwung über die rechte Seite rein, aber am Ende reichte es trotz guter Chancen nicht zum Sieg: so ging Hoffmann’s Schuss 5 cm über die Latte und landete auf dem Tornetz (85.). Somit konnten die Gäste ihre Überlegenheit nach dem 2:0-Rückstand nicht zum Ausgleich nutzen und mussten sich aufgrund der brutal vielen guten Chancen auf Seite der jungen, sympathischen Planitzer Mannschaft verdient geschlagen geben.

Durch diese Niederlage und die Ergbenisse der anderen Partien des 20.Spieltags ist der 1.FC Weiß-Grün Hirschfeld auf Tabellenplatz 9 abgerutscht. Um nicht mit dem Abstiegskampf in Berührung zu kommen, steht die Mannschaft in den kommenden beiden Spielen vor heimischer Kulisse unter Zugzwang. 6 Punkte sollten dabei das Ziel sein. Um dies zu erreichen, muss man taktisch disziplinierter spielen und seine Chancen nutzen. Und vielleicht kommt ja auch endlich das bisher meist fehlende quäntchen Glück dazu…

Hirschfeld mit: HendelSchwinger, Bagehorn (C), Graube, GroßFlechsigGerisch (70. Remtisch), FrankeHeymann (80.) – Seltmann, Langosch (63. Hoffmann)

Fotos zum Spiel: Fotogalerie