Derby-Sieg geg. Kirchberg 2

   1. Oktober 2012   Kommentare deaktiviert für Derby-Sieg geg. Kirchberg 2

Nach 3 Pleiten in Folge, hat der 1.FC Weiß-Grün Hirschfeld das Derby geg. die 2.Mannschaft des SV 1861 Kirchberg vor heimischem Publikum verdient mit 3:1 gewonnen. Dabei hatten die Gastgeber eine Vielzahl an Chancen, sodass das Ergebnis durchaus höher hätte ausfallen können.
Im Vergleich zum Spiel in Ebersbrunn hat die Trainer-Vertretung in Person von Georgi, der wegen einer Sperre aussetzen musste, nur eine Änderung in der Startaufstellung vorgenommen, die Mannschaft aber taktisch neu ausgerichtet: für ihn spielte Graube zusammen mit Bagehorn auf der Doppel-Sechs, Franke übernahm die rechte Außenbahn und Flechsig kehrte auf seine alte Position im Sturm zurück.
Die Vorgaben fruchteten prompt: nach unsicheren ersten Minuten rissen die Gastgeber das Spiel ansich und erzielten binnen knapp 10 Minuten 3 sehenswerte Treffer. Zunächst kam Remtisch nach Bagehorn-Freistoß gegen den Gäste-Keeper noch einen Schritt zu spät. Kurz darauf jedoch brachte Flechsig Kapitän Bagehorn mit der Hacke ins Spiel, welcher aus knapp 20m per Schlenzer ins linke Angel ein absolutes Traumtor erzielte (12.). Wenig später war es erneut Flechsig, der von der linken Außenbahn flankte. Der mitgelaufene Remtisch erreichte die Hereingabe nicht ganz, doch Franke kam von rechts und schoss aus vollem Lauf zum 2:0 ein (16.). Nach einem langen Ball von Heigel, welchen der Kirchberger Verteidiger kurios verpasste, zeigte Schmidt seine ganze Erfahrung, indem er den Ball überlegt über den Gäste-Keeper hob (20.). Die Gastgeber spielten ihre Feldüberlegenheit zunächst weiter aus und kamen somit zu weiteren Chancen, wie Schmidt’s Schuss ans linke Außennetz (30.). In der Folge verwaltete Hirschfeld den Vorsprung, war aber weiterhin durch Konter gefährlich
Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste aus Kirchberg keineswegs geschlagen. Nach einem langen Freistoß, welchen der herauslaufende Hendel nicht erreichte, sprang der Ball vom Hinterkopf des Kirchberger Angreifers ins leere Tore (55.). Unbeeindruckt davon spielten die Gastgeber weiter nach vorn. Somit ergaben sich dicke Chancen für Flechsig und Remtisch sowie die eingewechselten Langosch und Hoffman, welche das Tor jeweils nur knapp verfehlten. Nach Körperkontakt zwischen Groß und einem Kirchberger Angreifer im Hirschfelder Strafraum, entschied der solide pfeifende Schiedsrichter auf Elfmeter. Den nicht exakt platzierten Ball klärte Hendel zur Seite und konnte somit seinen Fehler zum Gegentreffer wieder gut machen (75.). Die tapferen Gäste kämpften bis zum Ende, blieben aber wirkungslos.
Nach diesem hochverdienten Sieg möchte die Mannschaft das gewonnene Selbstvertrauen am kommenden Sonntag mit nach Wilkau nehmen. Dort wartet mit der zweiten Mannschaft des SV Muldental ein Gegner, den man unbedingt besiegen möchte.

Hirschfeld mit: HendelGündel, Heigel, Schwinger, GroßFranke (16.; 70. Gerisch), Bagehorn (C) (12.), Graube (65. Langosch), RemtischFlechsig, Schmidt (20.; 75. Hoffmann)

Kabinen-Video: https://www.youtube.com/watch?v=yXDXKlQyK7o