Weihnachtsgrüße

Der 1.FC Weiß-Grün Hirschfeld wünscht allen seinen Mitgliedern, Fans, Sponsoren & Freunden im Namen von Vorstand, Trainer & Mannschaft fröhliche und besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Start ins Jahr 2016! Möge das Neue Jahr viele sportliche Erfolge bringen!

Nullnummer geg. Hartmannsdorf

1.FC Weiß-Grün Hirschfeld – FV Blau-WeIß Hartmannsdorf II 0:0 (0:0)

Gegen den FV Blau-Weiß Hartmannsdorf 2 hat sich der 1.FC Weiß-Grün Hirschfeld im vierten Heimspiel der Saison ein 0:0-Remis erarbeitet. Dabei konnte Spielertrainer Jörg Heymann erstmalig exakt die gleiche Startelf wie im vorhergehenden Spiel aufbieten. Diese lieferte insbesondere in der Defensivarbeit eine gute Leistung ab, hatte aber auch offensiv einige gute Aktionen.

Zu Beginn brauchten die Gastgeber einige Minuten, um ins Spiel zu kommen, konnten sich aber gegen die Hartmannsdorfer Angriffe wehren. Als die Jungs aus Hirschfeld stärker wurden, kam auch die eine oder andere gute Chance zustande – allein Heymann vergab zwei gute Möglichkeiten. Man hätte hier durchaus in Führung gehen, aufgrund der ersten Minuten jedoch auch in Rückstand geraten können. Mit einem insgesamt gerechten 0:0 ging es in die Pause.
Im zweiten Durchgang mühten sich die Gäste vergeblich, da die Hirschfelder Defensive ordentliche Arbeit leistete. Auf der anderen Seite kamen die Gastgeber immer wieder bis zum gegnerischen Strafraum durch, scheiterten jedoch an harmlosen Abschlüssen und einer gut organisierten Hartmannsdorfer Abwehr. Somit änderte sich bis zum Schluss am Spielstand nichts.

FAZIT: Mit dem Punkt kann man leben, auch wenn mit etwas Glück ein Sieg möglich gewesen wäre. Entscheidend ist viel mehr, hinten zu Null gespielt und erneut eine gute Leistung abgerufen zu haben. Im nächsten Spiel am 18.Oktober bei der zweiten Mannschaft des SV Mülsen St. Niclas soll hier natlos angeknüpft werden, um zumindest ein Remis mitzunehmen.

Aufstellungen etc.: Link

Erster Dreier der neuen Saison

SV 1861 Ortmannsdorf II – 1.FC Weiß-Grün Hirschfeld 1:3 (1:2)

Gegen die zweite Mannschaft des SV 1861 Ortmannsdorf konnte der 1.FC Weiß-Grün Hirschfeld endlich den ersten Dreier der neuen Saison einfahren. Dabei zeigte die gesamte Mannschaft über 90 Minuten, dass sie den Sieg mehr wollten als die Gastgeber.

Von Beginn an legten die Hirschfelder eine gute Moral an den Tag, zeigten hauptsächlich ihre kämpferische Stärke, während die Gastgeber bemüht waren, das Spiel zu bestimmen. Abgesehen von wenigen deutlich verunglückten Torabschlüssen ließen die Gäste jedoch nichts zu, kamen somit besser ins Spiel. Ein Doppelschlag binnen zwei Minuten brachte die Führung: nach einem schnellem Spielzug versenkte zunächst Steinert den Ball im Tor (30.), bevor Flechsig nach starker Vorarbeit von D.Hendel die Führung ausbaute (31.). Die Gastgeber konnten das Tor von Korb nicht ernsthaft in Gefahr bringen, nutzten aber einen Standard, der aus Hirschfelder Sicht zum unglücklichen Anschlusstreffer führte. Direkt vor dem Pausenpfiff köpfte ein Ortmannsdorfer noch knapp neben’s Tor, dann ging’s zum Pausentee.
Im zweiten Durchgang erhöhten die Gastgeber die Schaltzahl, zeigten über weite Strecken ihre spielerische Klasse, versäumten es aber, den Ball im Tor unter zu bringen. Dabei musste Korb nun zwar öfter eingreifen, vor Probleme konnten ihn die Ortmannsdorfer jedoch nicht stellen. Dank einer soliden Defensivleistung und dem ein oder anderen Entlastungsangriff brachten die Jungs aus Hirschfeld ihren Gegner zur Verzweiflung. Am Ende machte Routinier Flechsig mit einer kuriosen Bogenlampe, die eigentlich als Flanke auf Steinert geplant war, jedoch im Tor von Dittrich landete, den Sack zu (90.+2).

FAZIT: Zwar hatten die Gastgeber höhere Spielanteile, doch Hirschfeld zeigte die bessere kämpferische Einstellung und nutzte seine 100%igen Chancen diesmal aus. Auf diese Leistung kann aufgebaut werden, das spielerische Potenzial muss jedoch noch abgerufen. Im kommenden Heimspiel gegen die zweite Vertretung aus Hartmannsdorf sollen nun endlich der erste Sieg vor heimischem Publikum eingefahren werden.

Aufstellungen etc.: Link